· 

Was für den Hund giftig ist

Hovawart - alles andere ist Hund
Wer kann diesem Blick wiederstehen

Nicht nur Giftköder sind giftig

Na, gehört ihr auch zu den Menschen, die gerne mal dem Hund etwas vom Tisch geben oder, weil er mal wieder gerade sabbernd vor euch sitzt und euch mit einem schiefgelegten Kopf und ganz traurigen Augen ein schlechtes Gewissen einreden will.

„Du hast Schokolade, und ich habe keine“ will sein Blick sagen.

 

STOPP!!

Was für uns Menschen lecker oder auch gesund ist, kann für unseren vierbeinigen Freund gesundheitsgefährdend bisweilen sogar tödlich sein.

Dass Schokolade nur in den Mund gehört und nicht ins Maul sollten wir, so glaube ich, alle wissen. Je dunkler die Schokolade desto schädlicher. Theobromin nennt sich der Stoff, der erst sehr langsam gelöst wird und dann zu Zittern, Durchfall, Atembeschwerden, Herzrhythmusstörungen, Krampfanfällen bis hin zum Atemstillstand führen kann. In unserem Körper befindet sich ein Enzym, welches Theobromin schnell abbaut (jedoch nicht die Kalorien), dem Hund fehlt dieses Enzym. Also Schoki gehört auf deine Rippen und nicht in den Hund.

 

Und mögt ihr es auch, wie Gott in Frankreich zu leben. Ein schönes Stück Käse und dazu Trauben.

Die kleinen grünen oder roten/blauen Weintrauben können bei unserem Hund die Nieren sehr schwer schädigen. Besonders gefährlich sind Rosinen und Trester.

Die Kombination aus Trauben und Schokolade in Form einer Trauben-Nuss-Schokolade wird somit zu einem mit unter tötlichen Cocktail für unseren Hund. Dann gebt eurem Hund lieber etwas Käse ab.

 

Sonst gibt es ein paar auf die Nuss.

 

Walnüsse im getrockneten Zustand sind für den Hund unschädlich, sofern die Schale entfernt wurde. Die grüne Schale einer Walnuss enthält Strychnin und ist hochgradig giftig.

 

Unseren Kaffee süßen wir Menschen schon mal gerne mit Xylit. Klingt eklig, ist es auch. Die Rede ist von Süßstoff, dieser kann die Leber schädigen.

 

Nicht minder gefährlich ist der Stoff Methylxanthin. Dieser befindet sich in der Tasse Kaffee bzw. Koffein. Er verengt die Blutgefäße, beschleunigt den Puls und reduziert die Reizschwelle der Nerven im Gehirn. Wer jetzt sagt, ich trinke nur Kakao, der hat den Absatz über Schokolade nicht gelesen. Kakao ist Gift für den Hund. Punkt.

Ja ja, es gibt euch ja auch noch, ihr Teetrinker. Tee enthält wie Kaffee den Wirkstoff Coffein. Nur nennt er sich da Teein. Daher ist Tee auch tabu.

 

Persin ist keine Bevölkerungsgruppe, sondern ein giftiger Wirkstoff, den wir in Avocados vorfinden. Er kann Herzmuskelschäden hervorrufen und zum Tod führen.

 

Hülsenfrüchte und Pilze gehören auch nicht in den Futternapf eures Lieblings.

 

Und wenn euer Hund sich nach der Party nützlich machen will, lasst ihn nicht alleine Aufräumen. Nikotin ist ein Nervengift und Zigaretten sind nicht nur für den Hund tödlich.

Pfoten weg von Cola, Energy-Drinks und anderen Coffeinhaltigen Getränken. Hier gilt das Gleiche wie für Kaffee oder Tee.

Den Alkohol solltet ihr selber runterschlucken und niemals dem Hund überlassen, auch die Kopfschmerztablette danach ist für Hunde ein TABU.

 

Medikamente aus der Humanmedizin dürfen nie niemals ohne Absprache mit dem Tierarzt dem Hund gegeben werden. Noch nicht mal eine Kopfschmerztablette.

Aspirin führt zum Beispiel zu Organschäden und Paracetamol zu Leberschäden und Magenblutungen.

 

Natürlich lauern auf der üblichen Gassi Runde mittlerweile in unserer kranken Gesellschaft viele Gefahren z.B. durch ausgelegte Giftköder.

Wenn ihr nicht sicher seid, was euer Hund da gefressen hat, nehmt die Reste davon oder auch Erbrochenes mit zum Tierarzt. Verliert keine Zeit, es ist sofortiges Handeln notwendig.

 

In diesem Sinne auf eine lange Gesundheit

 

Anmerkung: Natürlich kommt es immer auf die Menge und den Hund an. Ein Glas Wein soll gesund sein, eine Flasche Wein macht im günstigsten Falle nur lustig.


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Rapunzel (Dienstag, 28 Mai 2019 18:55)

    Lieber Alex,

    ich liebe es, wie Du alle Themen angehst. Mit viel Lust und Laune liest man Deine Texte immer wieder gerne.
    Nimm Dich doch mal dem Thema Hundefutter an.